LEGO: Probleme bei Trans-Clear Elementen behoben? - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

LEGO: Probleme bei Trans-Clear Elementen behoben?

Aktiven LEGO-Baumeistern wird sicherlich in den vergangenen Monaten nicht entgangen sein, dass LEGO allem Anschein nach einige Probleme bei der Herstellung von Trans-Clear Elementen hatte.

links ein „milchiges“ Laserschwert in trans-clear blue aus Ende 2019, rechts die neuerdings wieder „glasklare“ Variante aus 2020.

Wie beispielsweise auch Promobricks berichtete, waren die vormals glasklaren Teile seit Ende 2018 in den meisten Chargen eher „milchig“ als glasklar.

Freude an der Pick a Brick Wall!

Ich selbst hatte zuletzt im Oktober 2019 einige „Laserschwerter“ aus der „Pick a Brick“-Wall erworben, welche ebenfalls die unschöne milchige Farbgebung aufwiesen.

Bei meinem Besuch am 21.01.20 im Hamburger LEGO Store habe ich aber nun zu meiner Freude an der Pick a Brick Wall festgestellt, dass LEGO wohl die (mutmaßlichen) Probleme in der Produktion behoben hat. Allem Anschein nach können sich LEGO-Fans fortan wieder auf echte Trans-Clear Elemente freuen.

Was sagst Du zu den, in meinen Augen, guten Nachrichten? Hattest Du die milchigen Trans-Clear Elemente überhaupt bemerkt?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen