Minifigur der Woche: Killow - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

Minifigur der Woche: Killow

Ich war wirklich kein NINJAGO Fan, als ich vor knapp zehn Jahren aus meinen Dark Ages zurückkehrte. Mein Fokus lag auf Serien wie Super Heroes, Star Wars UCS, Technicmodellen und den alten Classic Space Sets aus meiner Kindheit. Grundsätzlich also, alles was ich persönlich cool fand und NINJAGO war weit davon entfernt. Die klare Ablehnung lag vor allem an den “quietschbunten” Sets und den aus meiner Sicht übertriebenen, überdimensionierten Fahrzeugen und Drachen. Letztlich gab es aus meiner Sicht sowieso immer wieder die gleichen fünf NINJAGO-Helden in leicht verändertem Outfit.

Dies änderte sich, als mein Lütte (ist ja schließlich ein norddeutscher Blog hier) ein Alter erreichte, in dem er Ninjago cool fand und die Serien sehen wollte. Ab diesem Zeitpunkt musste ich mich erstmals intensiver mit NINJAGO auseinandersetzen und begann, in die Serie reinzuschauen, denn ich will als Vater schließlich wissen, was mein Nachwuchs sich ansehen möchte. Die ersten Folgen waren okay und so drehte sich wochenlang alles um die Helden, ihre Abenteuer und Gegenspieler. Hörspiele liefen rauf und runter und es landeten die ersten NINJAGO-Sets auf dem Wunschzettel. Ab diesem Zeitpunkt musste ich mich gezwungenermaßen intensiver mit der Serie, den Sets und den besten Schnäppchen aus Sammlersicht auseinandersetzen und ich wurde positiv überrascht. 

Mit NINJAGO hat LEGO die wohl erfolgreichste Eigenmarke der Geschichte im Programm, wenn man von allgemeinen Linien wie City oder Technic absieht. Der Erfolg von NINJAGO konnte bisher weder von den eigenen Movie-Serien noch von ähnlich angelegten Serien wie Chima oder Nexo Knights wiederholt werden. Er basiert vor allem auf der TV-Serie, die mittlerweile in die 13. Staffel gestartet ist. In Deutschland ist bisher leider bei Staffel 11 Schluss, da Corona die Synchronisation der Serien ins Stocken gebracht hat. Wir warten also noch auf die deutsche Veröffentlichung von Staffel 12 und Staffel 13, auch wenn die Sets zu diesen Staffeln bereits auf dem Markt sind. 

NINJAGO dreht sich um die Abenteuer der Hauptcharaktere Lloyd, Kai, Jay, Cole, Zane und Nya, doch die werden sicherlich künftig an anderer Stelle besprochen. Bei der heutigen Minifigur handelt es sich hingegen um einen Gegenspieler der Helden aus den Staffeln 8 und 9. Die Figur fällt genau genommen ein wenig aus dem Rahmen, da es sich um eine BigFig handelt. Diese sind deutlich größer als normale LEGO Minifiguren und werden von LEGO immer wieder verwendet, um spezielle Charaktere abzubilden, wie z.B. HULK von den Avengers oder in diesem Fall: Killow.

Sons of Garmadon

Killow ist einer der Generäle der Sons of Garmadon (SoG), einer Motorradgang aus NINJAGO City. Die Sons of Garmadon folgen dem “stillen Boss” und bereiten die Rückkehr von Lord Garmadon vor. Hierfür terrorisieren sie die Bewohner von NINJAGO City als klassische Motorradgang zu ihrem Privatvergnügen.

Killow auf seinem Oni-Chopper

Killows Aufgabe ist die Anwerbung und Prüfung neuer Rekruten für die Sons of Garmadon. Die Prüfung erfolgt in einem waghalsigen Straßenrennen, an dem Killow auf seinem Oni-Chopper selbstverständlich selbst teilnimmt und mit allerlei nicht immer fairen Überraschungen aufwartet. 

Zudem ist er Träger der Oni-Maske der Täuschung, eine von drei Oni-Masken, die ihrem Träger besondere Kräfte verleihen. Um die Suche nach diesen drei Masken, die zur Beschwörung von Lord Garamadon benötigt werden, dreht sich auch die Hauptgeschichte von Staffel 8 der Serie. 

Exklusive Teile und aktueller Wert

LEGO 70642 – Killow gegen Samurai X

Killow ist bisher nur in einem Set erschienen, der Nummer 70642: Killow gegen Samurai X. Das Set erschien 2017 zu einem UVP von 49.99€ und enthält neben Killow noch die beiden Minifiguren Samurai X und Jay. An sich keine allzu spektakuläre Kombination für den Preis, denn drei Figuren für 50 Euro ist bei NINJAGO kein guter Schnitt. Andererseits ist es die Kombination der beiden Charaktere Samuari X mit seinem Mech und Killow mit seinem Oni-Chopper, die dieses Set so beliebt und begehrt gemacht haben. Hinzu kommt eine der drei Oni-Masken und Jay wird zum netten Beiwerk degradiert. Aktuell beginnt der Zweitmarktpreis dieses Sets bei ca. 160 Euro auf ebay respektive 100 Euro bei bricklink.

Killow ist wie bereits angesprochen eine der wenigen BigFigs von LEGO, die nur für besondere Charaktere oder Vorlagen genutzt werden und selbst unter den LEGO BigFigs ist Killow eine der imposantesten Erscheinungen. Er trägt eine Schwarze Hose mit Totenkopf-Knieschonern, ein Cooles Gang-Tattoo auf der Brust und ein Oni-Masken-Tattoo am Arm.  Hinzu kommt die obligatorische bedruckte Biker-Kutte, eine Dornenkeule und ein Backpack, auf dem er zwei Stud-Shooter und ein Banner der Sons of Garmadon schultert.  Komplettiert wird er durch die orange Oni-Maske der Täuschung. Der Torso der Bigfig, der Arm, der Minifiguren-Kopf unter der Maske sowie die Oni-Maske selbst sind natürlich bedruckt. Zudem ist der Minifigure-Kopf bisher exklusiv in diesem Set. Das Banner der Sons of Garmadon ist allerdings ein Sticker.

Möchte man Killow als Einzelfigur erwerben, starten die bricklink-Angebote in Europa für eine gebrauchte Figur momentan bei ca. 45 Euro inkl. Oni-Maske, aber ohne Backpack, Wimpel und Keule. Neue Figuren starten bei 60 Euro und will man einen kompletten Killow inkl. Zubehör sein Eigen nennen, sind dafür aktuell zwischen 60 und 80 Euro anzulegen. Die Entwicklung der letzten Monate zeigt auch, dass der Preis des Sets und der Figur aktuell nur eine Richtung kennt: Nach oben. Der Setpreis wird ebenso wie die Figur selbst sicherlich irgendwann ein Preis-Plateau bilden, das vermutlich um die 100 Euro für die Figur und um die 200 Euro für das Set liegen wird. Da Zeitreisen bei NINJAGO keine Seltenheit sind, könnte Killow in einer zukünftigen Folge noch einmal auftreten oder leicht verändert durch eine Neuauflage im Rahmen der Legacy-Serie den Weg zurück in den Handel finden. Bisher sind uns aber keine derartigen Pläne bekannt und vor 2022 ist sicherlich nicht mit einem Legacy-Remake zu rechnen. 

Was sagt ihr zu Killow im Speziellen und den LEGO BigFigs im Allgemeinen? Coole Charaktere oder blöde Abweichung vom Minifigure-Standard? Und wie steht ihr zu NINJAGO als Investment? Lasst uns gerne ein paar Kommentare da.

3 thoughts on “Minifigur der Woche: Killow

  • 31. August 2020 um 17:24
    Permalink

    Sehr schöner Artikel! Hatte mich zuvor nicht viel mit Ninjago beschäftigt, da ich keinen Sohn habe und bisher im Wesentlichen nur die großen Filmsets gebaut habe. Habe aber schon oft beobachtet, dass mitunter horrende Preise für seltene BigFigs gezahlt werden. Ich will aber nicht noch ein Sammelgebiet aufmachen. Daher bleibe ich bei den kleinen 😉

  • 1. September 2020 um 0:20
    Permalink

    Schöner Artikel, geile Figur!

  • 5. September 2020 um 1:16
    Permalink

    Lief bei mir genauso. Fokus auf anderen Serien (SW, Creater Expert…), aber durch die Söhne dann auch Ninjago-Fan geworden. Die Serie läuft bei uns am iPad und als Hörspiel hoch und runter 🙂
    Endgültig besigelt wurde es dann durch die Film-Sets (Ninjago City, Hafen und den Flugsegler), allen voran die City, die einfach sensationell ist. Habe mir nachträglich auch noch den Temple of Airjitzu besorgt (knapp über UVP) und hoffe auch, das Killow-Set noch irgendwo zu ergattern (die Chancen sind ja nicht so schlecht, dass das Set noch in irgendeinem kleinen Spielwaren-Laden im Nirgendwo verstaubt herumliegt :-)).
    Bin gespannt, ob Lego Monkie Kid zu einer ähnlichen Erfolgsstory bringen wird / kann…
    Schöner Arikel, vielen Dank!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen