#MdW (32): Sam Flynn - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

#MdW (32): Sam Flynn

1982 wurde Filmgeschichte geschrieben. Mit TRON kam nämlich einer der ersten Spielfilme in die Kinos, in denen längere computeranimierte Sequenzen eingesetzt wurden. Insgesamt machen diese etwa 15 bis 20 der 96 Filmminuten aus. Auch wenn der Film für die eher hölzerne Leistung der Darsteller und seine teilweise zusammenhanglose Handlung kritisiert wurde, wurde er dennoch als ein Meilenstein in der Geschichte der Computeranimation gefeiert.

TRON (Quelle: d23.com)

2010 erschien die Fortsetzung TRON: Legacy, zu der LEGO in der IDEAS Reihe 2018 ein Set mit drei Minifiguren veröffentlichte, von denen heute eine im Mittelpunkt stehen soll. Aber zuvor wollen wir uns folgende Frage stellen: Worum geht es bei TRON eigentlich?

TRON

Im Mittelpunkt des Films steht der Programmierer Kevin Flynn (gespielt von Hollywood-Legende Jeff Bridges), der versucht Beweise zu beschaffen, dass mehrere von ihm programmierte Computerspiele von der Computerfirma ENCOM gestohlen wurden. Zu diesem Zweck schreibt Flynn Computerprogramme, die im vom MCP (Master Control Program) übernommenen Hauptcomputer der Firma nach den Beweisen suchen sollen. Seine Versuche bleiben allerdings erfolglos. Was weder Flynn noch sonst jemand ahnt, ist, dass alle Computerprogramme in einer vom MCP beherrschten virtuellen Realität als humanoide Wesen leben, die ihren Programmierern ähneln.

Kevin Flynn (Quelle: tron.fandom.com)

Flynns Freunde Alan Bradley und Lora wollen ihm, nachdem er ihnen die Geschichte erzählt hat, helfen. Beide arbeiten noch bei ENCOM, während Flynn bereits entlassen wurde. Alan hat die Idee, ein von ihm entworfenes Überwachungsprogramm namens TRON zu aktivieren, welches das MCP ausschaltet. Flynn könnte so in das System eindringen und die Beweise finden, die er benötigt. Bei der Durchführung des Plans geht allerdings etwas schief. Das MCP wehrt sich, als Flynn versucht, sich innerhalb des Firmenkomplexes in die Computer einzuhacken. Flynn wird von einem Laser digitalisiert und im Computer rematerialisiert, wo er sofort gefangen genommen wird. Flynns einzige Hoffnung ist, TRON zu finden und ihn dazu zu bringen, seine Aufgabe als Überwachungsprogramm des MCP wahrzunehmen.

Das MCP beauftragt wiederum das Programm Sark, Flynn an Spielen teilnehmen und dabei sterben zu lassen. Diese Spiele sind nichts anderes als Computerspiele, die von nichtsahnenden Usern gespielt werden. Legendär sind in diesem Zusammenhang die Lightcycle-Rennen.

In der Fortsetzung TRON: Legacy steht nun Kevins Sohn Sam (gespielt von Garrett Hedlund) im Mittelpunkt, der ohne Vater aufwuchs, weil sein Vater 1989 spurlos verschwand. 20 Jahre später besitzt Sam die Mehrheit der Aktien von ENCOM, interessiert sich jedoch wenig für die Firma. Als sie allerdings kurz vor der Veröffentlichung eines neuen Betriebssystems steht, sabotiert er die Premiere und stellt die Software im Internet zum freien Download bereit.

Daraufhin besucht ihn Alan Bradley und erzählt ihm von einer seltsamen Pager-Nachricht, die ihm aus Flynns alter Spielhalle gesendet wurde. Als Sam die stillgelegte Räumlichkeit untersucht, entdeckt er hinter einem Geheimgang ein Labor mit einem noch funktionsfähigen Touchscreen-Computer. Er sieht sich die zuletzt ausgeführten Befehle an und aktiviert daraufhin versehentlich den hinter ihm stehenden Laser, der ihn digitalisiert und in eine virtuelle Welt im Computer befördert, wo er – soviel sei verraten – seinem Vater in zweifacher Ausfertigung begegnet.

Das Set

2018 veröffentlichte LEGO in der IDEAS Reihe mit der Nummer #021 das Set TRON: Legacy (21314). Mit 230 Teilen und einer UVP von 34,99 Euro zählt es zu den kleinsten Sets in dieser Reihe. Bei eBay kann dieses Set für etwa 40 Euro ersteigert werden. Im Set enthalten sind zwei fantastische Lichtrenner und drei Minifiguren: Sam Flynn, Quorra und Rinzler. Mir persönlich gefällt der Look, der hier durch die trans-blue- beziehungsweise trans-orange-farbenen und die schwarzen Teile im Kontrast erzeugt wird. Ich finde das Gesamtbild sehr stimmig und zum Film passend.

TRON: Legacy (21314) von 2018 (Quelle: brickset.com)

Sam Flynn

Sam Flynn (Quelle: cinemablend.com)

Ich bin ehrlich. Lieber hätte ich mir eine Minifigur von Kevin Flynn gewünscht. Nichtsdestotrotz zählt die Minifigur von Sam Flynn zu meinen Lieblingsfiguren. Die Figur besteht aus insgesamt acht (!) Teilen, von denen drei exklusiv in diesem Set sind. Betrachten wir zunächst die Figur ohne Helm und ohne Identity Disc. Die verwuschelten Haare sind recht unspektakulär. Das beidseitig bedruckte Gesicht finden wir sonst nur noch bei Viktor Krum aus der Harry Potter-Reihe. Der exklusive Torso ist ebenfalls beidseitig und auf den Armen mit weißen, blauen und grauen Linien bedruckt. Die exklusive Hose setzt diese Linien auf der Vorderseite fort.

Auch in der virtuellen Welt gilt: Safety first! Deshalb trägt Sam einen Helm, wenn er mit dem Lichtrenner unterwegs ist. Der schwarze Helm und der blaue Visor sind nicht exklusiv, geben der Figur aber einen fantastischen Look. Exklusiv in diesem Set ist hingegen die bedruckte Identity Disc. Sie wird gehalten von einer transparenten Halterung, die am Hals befestigt wird. Preislich liegt die Minifigur von Sam Flynn bei BrickLink bei etwa 9 Euro. Hier sollte dringend auf vollständiges Zubehör geachtet werden. Die Minifigur von Rinzler ist mit 12 Euro übrigens noch etwas teurer.

Wie ich schon geschrieben habe, zählt diese Figur zu meinen Lieblingen. Ich finde den Druck und das Zubehör fantastisch. Die Figur gibt den bis heute einzigarten Look der Filme sehr gut wieder, wobei ich zum ersten Film aufgrund meiner Biographie einen stärkeren Bezug habe. Wie geht es euch damit? Welchen Bezug habt ihr zu TRON? Und was haltet ihr von dem IDEAS Set und den Minifiguren? Schreibt es in die Kommentare!

2 thoughts on “#MdW (32): Sam Flynn

  • 8. Februar 2021 um 10:32
    Permalink

    Mega. Ich werde mich wohl doch mal an die Filme wagen- bisher noch keinen davon gesehen.

  • 10. Februar 2021 um 8:31
    Permalink

    Coole Minifigur interessant das das Set gar nicht so hoch im Preis gestiegen ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen