Weihnachtsstimmung: JETZT! 10 Life Hacks - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

Weihnachtsstimmung: JETZT! 10 Life Hacks

Der erste Advent ist schon durch- morgen ist Nikolaustag und irgendwie bin ich nach dem ganzen Black Friday Stress und der Umstellung von Whats App auf Telegram noch nicht so richtig auf Glühweintemperatur. Bist Du schon in Weihnachtsstimmung? Also so richtig?
Falls nicht, habe ich Dir hier ein paar sehr persönliche Kniffe zusammengetragen, die ich selber jedes Jahr anwende- um mich auf X-Mas einzunorden. Viel Spaß! Zur begleitenden Podcast Episode gelangst Du hier.

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder packt mich speziell zur Weihnachtszeit der Wunsch, wieder ein Kind sein zu wollen; kaum Sorgen, eine unbändige Fähigkeit, mich auf etwas wundervolles zu freuen- und die unumstössliche Kraft, frei und unzensiert zu wünschen.
Nicht, dass ich diese Gedanken nur zur Weihnachtszeit hätte- sie kommen durchaus das ganze Jahr im Alltag immer mal wieder durch. Speziell in der stressigen Vorweihnachtszeit aber vermehrt.
 

Woran liegt das? Und viel wichtiger: Wie bekomme ich meine kindlichen, warmen, fast magischen Weihnachtsgefühle und Fähigkeiten als Erwachsener wieder zurück?

Stress im Alltag

Am meisten vermisse ich dieses Gefühl, als Kind in einem Spiezeugladen zu stehen. Ich weiss es noch wie heute, wie es sich anfühlte, als ich bei Karstadt vor einem riesigen Regal Masters of the Universe Figuren stand und dieses anhimmelte.
Die Älteren werden sich erinnern- He-Man, Skeletor, Orko usw.

Dieses Gefühl im Bauch, diese Begierde, diese Magie- einfach unbeschreiblich schön!

Im übrigen besuche ich auch heute noch, immer und überall Spielzeugläden auf der ganzen Welt! Egal wo mir einer begegnet- ob geplant oder zufällig: ich MUSS IMMER hinein und rumstöbern- zum Leidwesen meiner Frau oder anderen Begleitern…

New York Feelings

Als ich vor 3 oder 4 Jahren in New York war, habe ich zum Beispiel 3,5 Stunden in dem Toys R Us Flagship Store am Timesquare verbracht- leider gibt es diesen wundervollen Laden nicht mehr. Auch im ältesten Spielzeugladen der USA, FAO Schwarz, den es leider in der ursprünglichen Form auch nicht mehr gibt, habe ich mich stundenlang treiben lassen. Das konnte ich in dem zeitlichen Maße aber auch nur durchführen, weil ich allein unterwegs war- (Hahahaha).

LULU BERLU in Paris

In Paris gibt es einen Laden- LuLu Berlu, der es Dir ermöglicht, wieder vor deckenhohen Regalen von beispielsweise Masters of the Universe Figuren zu knien- dieser Store hat sich auf Retro Spielwaren spezialisiert- Das war natürlich auch ein Fest für mich! Aber die Preise dort sind leider alles andere als Retro 😉

Aber leider- egal in welchem Spielzeugladen ich mich befinde, dieses Gefühl von damals, habe ich in dieser magischen Form leider nie wieder erlebt. Man merkt es ja schon daran, dass mir die Preise aufgefallen sind. Woran liegt das?

Weniger Verantwortung

Die meisten von uns hatten als Kind weniger Verantwortung zu tragen. Die größten Aufgaben bestanden wohl darin, wie man es schaffte- Abends länger aufzubleiben oder soviel naschen zu dürfen wie man wollte. Sorgen und Probleme waren kaum messbar. Das kindliche Gemüt wurde aber zwangsläufig im Laufe der Jahre durch eine andere, erwachsenere Variante ersetzt. Das ist ganz normal und der Lauf der Dinge könnte man konsternieren und sich damit abfinden. Das möchte ich aber nicht.

Weniger Verantwortung

Falls auch Du die Erfahrung gemacht hast, dass Der Zauber von Weihnachten mit den Jahren an Magie verloren hat und Du versuchen möchtest, die alte, kindliche Freude vor- und an Weihnachten zu reaktivieren, habe ich ein paar Ideen für Dich. 

 
Hack 1: Adventskalender
Besorg Dir selbst einen Adventskalender! Egal wie alt Du bist, egal welchen 
gesellschaftlichen Status du innehast, mach es!
Achte aber darauf, dass er den Adventskalendern aus Deiner Kindheit ähnelt- das ist ganz wichtig um in die richtige Schwingung zu kommen. Als ich klein war, gab es immer irgendeinen Schokoladen Adventskalender vom Discounter. Eine gezeichnete weihnachtliche Szene vorn drauf und billige, nicht besonders schmackhafte Schokolade drin.

Standard reicht mir

Das ist mein Glück, denn die gibt es heute noch immer. Im Nachhinein bin ich meiner Mutter also dankbar, dass Sie nicht besonders viel Wert auf kreative Adventskalender Basteleien gelegt hat.
Benutze Deinen Adventskalender täglich, binde ihn in Dein morgendliches Ritual ein, während Du zum Beispiel darauf wartest, dass sich die Espressomaschine aufheizt. Such Dir das Türchen mit der richtigen Zahl- und gönn Dir Dein Stück Nostalgie und Erinnerung.
 
Hack 2: Künstlich erzeugte Spannung
Du willst Dir unbedingt einen neuen Laptop, einen neuen Vollautomaten, ein neues Auto, oder das neue große Batmobil kaufen und beschäftigst Dich bereits seit Tagen mit Recherchen zu Angeboten und Tipps zu den besten Varianten Deiner Wünsche? Super! Gleich für morgen hast Du endlich den Kauf geplant, damit Du bereits den kompletten Dezember Spaß an Deiner neuen Errungenschaft hast? STOP!

Warte damit bis zum 24.12.- So ein Quatsch, wirst Du jetzt vielleicht denken. Halte aber mal einen Moment inne und überlege, wie sich der Dezember für Dich als Kind angefühlt hat. Kam er Dir nicht auch unendlich lang vor? Und wie ist es jetzt als erwachsener? Kommt er Dir nicht unendlich kurz vor? Zack ist Heiligabend und Du hast noch keine Geschenke besorgt… Das Gefühl von langsamer laufender Zeit beruht darauf, dass Du als Kind nicht viel mehr zu tun hattest, als im Dezember auf den Weihnachtsmann und die Erfüllung Deiner Wünsche zu warten. Als Erwachsener hingegen, hast Du Dich mit vielerlei Dingen herumzuplagen- das kann ich Dir auch mit meinen Tipps leider nicht abnehmen, aber ich kann Dir das Gefühl zurückgeben, auf etwas händeringend zu WARTEN.

Vorfreude erzwingen

Das Du das normalerweise nicht musst- ist oberflächlich betrachtet ein Vorteil des Erwachsenseins -man verdient sein eigenes Geld-und kann sich jetzt und hier-und auf der Stelle alle kleinen Wünsche erfüllen, die man hat- und braucht eben nicht 24 endlos lange Tage drauf zu warten, einen Herzenswunsch erfüllt zu bekommen. Dieses Vorgehen raubt allerdings einen ganz entscheidenden Gefühlsfaktor, den Du als Kind gespürt- und durchlitten hast. Du kannst Dir das zurückholen- bezeichne es von mir aus als „Selbstgeißelung“ im Namen der Weihnachtsfreude- aber tu es!

Aber, aber, aber

„Du hast aber jetzt gerade heute ein superdupermega Angebot im Internet für die Uhr ausgemacht, auf die Du schon solange sparst?“ Dann kauf sie Dir- aber bitte Deine Frau, Mutter, Tochter- oder wen auch immer- Dir diese schön einzupacken- und unter keinen Umständen vor dem 24.12. wieder auszuhändigen. Bei anderen Dingen, wie einem Auto, Fahrrad oder Computer beispielsweise- kannst Du bereits im Voraus bezahlen- und „Dein Geschenk“ beim Händler belassen- um es dann am 24.12 abzuholen. Ja, glücklicherweise ist der 24.12.dieses Jahr ein Dienstag- und die meisten Unternehmen werden zumindest Vormittags noch erreichbar sein…
 
Hack 3: Wunschzettel schreiben (optional)
Optional deshalb, weil es davon abhängig ist, ob Du als Kind einen Wunschzettel geschrieben hast oder nicht. Falls nicht, wird es Dich auch kein Stück näher an die kindliche Freude heranführen und Du kannst diesen Tipp überspringen. 
Bei mir war es jedoch so, dass ich dazu „verdonnert“ wurde einen Wunschzettel zu verfassen. Das sah meist so aus, dass ich entweder mit Bunt und Filzstiften farbige Wünsche auf ein weisses Blatt Papier schrieb. Manchmal schnitt ich auch einfach meine Wünsche aus Spielwarenkatalogen aus und klebte sie auf ein Blatt Papier. Dieser Wunschzettel ging natürlich offiziell direkt an den Weihnachtsmann- inoffiziell war es aber so etwas wie ein lustiger und teurer Einkaufszettel für meine Eltern. Falls auch Du früher solch einen Wunschzettel in der Vorweihnachtszeit geschrieben hast- mach das jetzt auch wieder!

Wunschzettel schreiben

Wichtig hierbei: Sei exakt so unbeschwert beim Wünschen wie als Kind! Genauso wie sich die kleine Ausgabe von Dir damals ein Pferd oder eine Uhr wie Michael Knight gewünscht hat- ohne über die realistischen Chancen der Wunscherfüllung nachzudenken, GENAU SO stelle jetzt Deinen Wunschzettel fertig! Schneide Häuser, Boote, Playmates, Goldbarren, Disney-Schlösser oder was auch immer aus Zeitschriften aus- oder formuliere geschäftliche oder körperliche Ziele als Wunsch an den Weihnachtsmann! Was möchtest Du haben? Was erreichen? Nach Weihnachten kannst Du diesen Wunschzettel dann gern in „Visionboard“ umbenennen und als Motivation für das kommende Jahr an Deine Bürotür heften!  
 
Hack 4: Kindheitserinnerungen reaktivieren
Im Laufe des Erwachsenwerdens verlieren sich die kindlichen Gefühle und Erinnerungen immer mehr wie wir bereits festgestellt haben. Die gute Nachricht des Tages lautet allerdings- sie sind nicht verloren, sondern lediglich unter einem Haufen anderer Dinge in Deinem Kopf vergraben. Das Gehirn hat ein unfassbares Erinnerungspotenzial – du musst nur wissen, wie Du es anzapfst um Deinen kindlichen Weihnachtserinnerungen wieder näher zu kommen. 

Beispiel gefällig?
Ist Dir schon mal aufgefallen, dass es sofort nach Weihnachten riecht, wenn Deine Kollegin im Büro plötzlich eine Mandarine pellt? Unabhängig davon ob Du in dem Moment ein wichtiges Telefonat führst -oder die „Obstentkleidung“ visuell überhaupt wahrnimmst. Dein Gehirn ordnet diesen Geruch in Sekundenbruchteilen in die Vorweihnachtszeit ein, denn das ist und war auch schon in deiner Kindheit die Saison für diese kleinen, leckeren Zitrusfrüchte.  

Geruch und Geschmack als Zeitmaschine

Ganz gut klappt diese Erinnerungsrückführung zum Beispiel auch, neben dem Geruch, mit Geschmack!
Was hast Du als Kind besonders gern genascht? Mir fallen spontan eine Menge Süssigkeiten ein; Knoppers, Hanuta, Raider, Double Dip- usw.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und eine kleine Amazon Liste mit Retro Naschereien erstellt- Vielleicht findest Du dort ja auch den Geschmack Deiner Kindheit wieder.
 
Hack 5: Versandhauskataloge

Nimm Dir ein paar Minuten um zu überlegen, in welchem Alter Du als Kind die schönsten Weihnachtserinnerungen hattest. Rechne von Deinem jetzigen Alter zurück und ermittelt so in etwa das Jahr.
Dann versuche beispielsweise auf eBay entsprechende Versandhauskataloge aus dem ermitteltem Jahr zu bekommen. Als besonderer Tipp: Die Herbst Winter Ausgaben, denn diese hatten immer einen besonders großen Spielwarenanteil. 

Otto- find ich gut

Erfahrungsgemäß hast Du Dich als Kind nämlich hauptsächlich für Spielwaren interessiert. Du wirst Dich wundern, wie die Erinnerungen aber auch bei anderen Artikeln anspringen- wie Mode, Elektronik etc. Es ist fantastisch, an was Du Dich alles erinnern wirst und welche Gefühle diese Katalogbilder in Dir heraufbeschwören.
Leider ist dieses „antike Altpapier“ besonders in der Vorweihnachtszeit nicht günstig.
 
Hack 6: Altes Spielzeug
Vielleicht hast Du Glück, Deine Eltern weilen noch unter Uns. Vielleicht gehörten sie sogar zu der Sorte Erziehungsberechtigter, die Deine Spielsachen damals, als sie weniger häufig benutzt wurden- im Keller oder auf dem Dachboden eingemottet haben. Statt sie auf dem Flohmarkt zu verkaufen oder dem Sperrmüll zu entsorgen– kein Vorwurf Mama…

Frag doch einfach mal nach, ob sich bei Ihnen noch irgendetwas aus Deinen Kindheitstagen finden lässt, denn nichts bringt Dich geistig ähnlich schnell in ein vergessenes Ich zurück, wie eine Kiste voll alter LEGO-Steine, mit denen Du zuletzt mit Kinderhänden architektonische Meisterwerke erschaffen hast. Jeder Junge hatte früher meist auch eine „Autokiste“ mit Matchbox, Burago oder Majorette Modellen für Spielstrasse und Sandkiste. 

LEGO-Kiste + Auto-Kiste

Du wirst Dich wundern, dass Du noch einzelne Legosteine, Autos oder Figuren erkennst-und oftmals liegen in einer solchen Kiste auch noch andere Dinge, die Dich in eine vergessen geglaubte Zeit katapultieren werden. Alternativ ist auch hier das allseits bekannte Auktionshaus hilfreich.
 
Hack 7: Alte Hörspiele + Musik
Als ich klein war, war es das größte für mich, auf dem Bett liegend Hörspiele zu geniessen und dabei in Fantasiewelten abzutauchen. Meine Favoriten, damals waren Masters of the Universe, Alf, TKKG, Benjamin Blümchen, Tom und Locke oder auch Flitze Feuerzahn und Knight Rider. Wann hast Du das letzte mal auf dem Bett gelegen und nichts weiter getan, als einem Hörspiel zu Folgen…? TKKG findest Du zum Beispiel auch auf Spotify!

Super ist auch eine Spotify Playlist, mit Weihnachtsliedern, ich habe Dir mal meine ganz persönlichen Lieblings Weihnachtslieder in dieser Spotify Playlist zusammengestellt- vielleicht macht sie Dir Freude!
 
Hack 8: Alte Serien

Für mich hiess es nach der Schule früher immer: Schnell was essen, am liebsten billig Pizza aus der Mikrowelle und dabei Bim Bam Bino auf Tele 5 schauen. Zu meinen Lieblingsserien gehörten damals Masters of the Universe, Saber Rider und die Starsherrifs, MASK, Marshall Bravestarr, She-Ra, Die Bobobos, Kickers… und so weiter.


Falls Du Dir als Geschenk an Dich selbst einige Staffeln davon unter den Weihnachtsbaum legen möchtest, schau einfach mal hier, ich habe da eine kleine Amazon Liste mit Serien erstellt, die ich damals geliebt habe.
 
Hack 9: Alte Fernsehwerbung

In Zeiten von Netflix, Sky oder stationären Festplatten Recordern haben wir fast vergessen, wie sehr wir damals den Werbeblöcken der Fernsehanstalten schutzlos ausgeliefert waren. Es blieb uns nichts anderes übrig, als diese unerwünschten Unterbrechungen über uns ergehen zu lassen. Was damals vielleicht nervig erschien, können wir uns heute zunutze machen, weil sich diese Werbespots in unserem kindlichen Hirn festgesetzt haben- ohne dass wir das bemerkten. Glaubst Du nicht? Dann pass mal auf:

Hahahaha- und? Hat was geklingelt?
 
Hack 10 (DER ULTIMATIVE HACK) : Mit Kindern spielen

Einige von Euch haben sicher bereits eigene Kinder- was bestimmt nicht unerheblich dazu beigetragen hat, dass Ihr mittlerweile offiziell erwachsen seid. Falls Du nicht dazu gehörst, kannst Du Dir ja aber vielleicht auch irgendwo eins „ausborgen“. Besonders in der Vorweihnachtszeit nehmen es manche Eltern sicher gern in Anspruch, wenn Ihr einen kostenlosen Babysitter Service anbietet 😉

Dein Kind als Sensei

Wann hast Du das letzte Mal so richtig mit einem Kind gespielt? Also ich meine auf Augenhöhe? Beispiel: Du hast einen 5 jährigen Sohn/Neffen oder Kind eines Bekannten -der sich in einer Welt voller Playmobil Piraten, Drachen tötenden Rittern und LEGO Raumschiffen verlieren kann. Ohne darüber nachzusinnen, wie realistisch denn ein solches Zusammentreffen unterschiedlichster Charaktere und Dimensionen wirklich ist.
Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man längst vergessen hat. Es ist ein Kind! Es spielt!

Spielen ist wichtig

Mein Tipp: Spiel mit -lass Dich einweisen in die Welt, die Du nicht (mehr) verstehst, die Dir vielleicht albern und unrealistisch vorkommen mag- aber lass für eine halbe Stunde, diesen kleinen Menschen Deinen Lehrer sein.
Dieser kleine Mensch hat, was Du Dir so sehr wünscht. Den Glauben an den Weihnachtsmann, die unbändige Fantasie die es ihm ermöglicht sich alles zu erträumen und vorzustellen was es sich wünscht. Die Ungeduld die an ihm nagt und jeden einzelnen Tag des Dezembers wie drei erscheinen lässt. Die bodenlose Vorfreude auf Weihnachten, die uns Großen abhanden gekommen ist und die wir uns so sehr zurück wünschen.

Lerne von den Menschen, die das besitzen, was Du haben willst. Lass Dir von denjenigen den Weg zeigen, die dort sind wo du hin willst. Und das sind in diesem, speziellen Fall ganz sicher KINDER. <3

4 Gedanken zu „Weihnachtsstimmung: JETZT! 10 Life Hacks

  • 6. Dezember 2019 um 18:22
    Permalink

    Super Beitrag, lieber Lars. Danke. Ich habe ein Buch zu diesem Thema – extra für Männer – geschrieben: „Quality time“ (auch als Hörbuch). Vielleicht interessant für den einen oder den anderen, nicht nur zur Weihnachtszeit. Hier nähere Infos und auch bestellbar: http://www.my-qt.de

    Übrigens, Lars, ich bin 52 und kenne kein Jahr ohne eigenen Adventskalender. Dieses Jahr habe ich gleich drei. Natürlich auch einen von Lego 😀

  • 6. Dezember 2019 um 19:36
    Permalink

    Du bist ein leuchtendes Beispiel lieber Bernd 🙂 -Klasse!

  • 9. Dezember 2019 um 19:20
    Permalink

    Wirklich ein toller Beitrag und Podcast zu diesem Thema.
    Auch mit 36 habe ich immernoch einen adventskalender, auch wenn es dieses Jahr keiner von lego sondern von haribo ist.
    letztes Jahr hab ich mir doch tatsächlich das lego Karussell gekauft, eingepackt und mir dann selbst zu Weihnachten geschenkt. War eine interessante Erfahrung 😊

  • 10. Dezember 2019 um 2:07
    Permalink

    Und- wusstest Du noch was es war, oder warst Du überrascht… 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen