Buchbesprechung: Eine magische Schatzkammer - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

Buchbesprechung: Eine magische Schatzkammer

Durch die Veröffentlichung des Films “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” im Jahr 2016 wurde dem Harry Potter Universum neues Leben eingehaucht.

Das Buchcover (Quelle dk.com)

Die “Phantastische Tierwelten”-Filme gelten als Prequel zu den Geschichten um Harry Potter und sind Teil des Wizarding World Franchise von J.K. Rowling und Warner Bros. Zeitgleich mit dem Start des zweiten Films, “Grindelwalds Verbrechen”, startete auch eine Kooperation mit LEGO. Unter dem Themengebiet “Wizarding Worlds” wurden seit 2018 viele neue LEGO Sets und Neuauflagen alter LEGO Sets der ersten Harry Potter Serie veröffentlicht. 

Diese treffen den Nerv von Kindern und Sammlern gleichermaßen. So werden Kindheitserinnerungen wach und Sammelleidenschaften geweckt, kurzum: Das LEGO Universum der Wizarding Worlds erfreut sich massiver Beliebtheit und wächst und wächst und wächst. Höchste Zeit also, einen Wegweiser durch den Dschungel an Veröffentlichungen auf den Markt zu bringen. So oder so ähnlich dachte vermutlich jemand bei DK und veröffentlichte im Juli 2020 das Buch “Harry Potter Magical Treasury, a Visual Guide to the Wizarding World” von Elizsabeth Dowsett. Im August 2020 folgte die deutsche Übersetzung. 

Meine hier besprochene englische Version wurde allerdings laut amazon.de und dk.com erst am 3.9.2020 und somit nach der deutschen Übersetzung veröffentlicht. Ein Mysterium in den Wizarding Worlds, das bisher nicht gelöst werden konnte. Die Daten & Fakten des Buches sind schnell zusammengefasst: Herausgegeben von DK Children, 96 Seiten zum Preis von 20 bis 22 Euro. Spannender ist sicherlich die enthaltene exklusive Minifigur: Tom Riddle.

Exklusive Minifigur: Tom Riddle

Tom Riddle, später bekannt als “Der, dessen Name nicht genannt werden darf”, erscheint im Rahmen der Wizarding World erstmalig und exklusiv in diesem Buch. Auch die mittlerweile erschienene zweite Harry Potter Minifigurenserie enthält keine Tom Riddle Figur und die für 2021 angekündigten Klassenzimmer passen thematisch auch nicht hierzu, kurzum: Ein Muss für Sammler!

Die Figur selbst ist komplett in schwarz gehalten. Der Torso zeigt die Schuluniform mit Anzug, Hemd und Krawatte, über dem ein Mantel getragen wird. Der Mantel verfügt über eine Kapuze auf der Rückseite und reicht bis über die bedruckten Beine. Der Kopf hat nur einen Gesichtsausdruck und der Figur liegt ein Zauberstab in schwarz bei. Das Setting entspricht dem Auftreten von Tom Riddle aus dem Film “Harry Potter und die Kammer des Schreckens”. Leider fehlt das Hogwards Wappen auf dem Mantel und zusätzlich bedruckte Arme würden der Figur deutlich mehr Exklusivität verleihen. Auch ein zweiter Gesichtsausdruck wäre sicherlich cool, aber ich schätze LEGO möchte bei Buch-Kooperationen auch nicht alle Optionen für Minifiguren ausreizen. 

Eine Schatzkammer auf fünf Kapiteln

Das Buch selbst ist ansprechend und liebevoll gestaltet. Es unterteilt sich in fünf Hauptkapitel mit zahlreichen Unterkapiteln. Den Anfang macht “Magische Studenten”, in dem die zentralen Protagonisten Harry, Ron und Hermione sowie ihre Hintergründe vorgestellt werden. So darf natürlich weder der Ligusterweg, der Fuchsbau oder Gleis 93/4 fehlen. In den verschiedenen Abschnitten wird jede bisher veröffentlichte Figur abgebildet und auch kurz beschrieben. Den Abschluss bilden ein Überblick über die Schüler von Hogwards und ein kurzer Ausflug zum Quidditch.

Weiter gehts mit “Hogwards und die Angestellten”. Hier darf natürlich das große Hogwards Schloss mit den Gründern der Häuser sowie die große Halle und das Lehrerkollegium nicht fehlen. Dumbledore erhält ebenso wie Hagrid eine eigene Seite, was ich als absolut gerechtfertigt empfinde.

Die “Zauberwelt” ist das dritte Kapitel und beschäftigt sich mit der Welt außerhalb Hogwards. So kommt die Winkelgasse natürlich ebenso vor wie der fahrende Ritter. Aber auch magische Kreaturen, das trimagische Turnier sowie die dazu passenden Sets dürfen nicht fehlen. Abschließend werden Lord Voldemort und seine Anhänger detaillierter beschrieben und hier findet sich auch die Beschreibung zur exklusiven Tom Riddle Figur, die ebenso wie im Film aus einem Buch entsteht. Eine schöne Anlehnung an die Storyline.

Phantastische Tierwesen (Quelle: dk.com)

Im vierten Kapitel kommen die “Phantstischen Tierwesen” zu ihrem Auftritt. Den Start machen Newt Scamander und Niffler, bevor die Tierwesen eine Doppelseite erhalten und Grindelwalds Flucht mit einer Erläuterung des Sets den Abschluss bildet. 

Im fünften Kapitel erhalten wir einen “Blick hinter die Kulissen”. Hier kommt das Team hinter der “Wizarding World” Themenreihe in kleineren Frage-Antwort Abschnitten zu Wort.

So erhalten wir einen Einblick in die Herausforderungen bei der Entwicklung der Sets und lernen die Lieblingsminifiguren, Kreaturen und Sets kennen. Schön bebildert ein wirklich gelungener Einblick.

Der Guide endet mit einer Minifiguren-Galerie und natürlich ist diese zum jetzigen Stand bereits outdated, da die Minifiguren der 2. Harry Potter Serie fehlen. Sie bietet andererseits aber einen schönen Überblick über alle Figuren der Sets, Polybags, Sammelserien und Bircktober Sets und ist für jeden Sammler eine optisch schöne Zusammenfassung oder ToDo-Liste 😉

Fazit

Ich persönlich finde das Buch sehr gelungen und freue mich auf eine Aktualisierung in ein bis zwei Jahren. Ich mag das Setting dieser Visual Guides, allerdings natürlich nur, wenn ich ein Faible für das jeweilige Sammelgebiet habe. Zudem ist die “Wizarding World” noch klein genug, um einen guten und vollständigen Überblick bieten zu können. Bei Star Wars oder NINJAGO ist das ein hoffnungsloses Unterfangen.

Die Minifigur alleine lohnt die Anschaffung des Buches noch nicht. Aktuell liegt der Wert der Figur bei ca. 16 Euro und damit ca. 5 Euro unter dem Preis des Buches. Allerdings werden die Bücher absehbar out of Stock gehen und im Anschluss der Preis der Figur steigen. Also schaut Euch das Thema einfach einmal an und überlegt, ob und wann ihr zuschlagen wollt. 

Wie steht ihr allgemein zu den Wizarding World Sets? Findet ihr solche Guides, wie DK sie auch für andere Serien veröffentlicht, hilfreich? Interessieren Euch nur die seltenen Figuren? Schreibt Eure Meinung bitte jederzeit in die Kommentare.

One thought on “Buchbesprechung: Eine magische Schatzkammer

  • 13. Oktober 2020 um 12:35
    Permalink

    Schöner Artikel, welcher die Kaufentscheidung erleichtern sollte. Danke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen