Ein Teil meiner Kindheit!

Bei einem LEGO® Set wird überwiegend das „große Ganze“ betrachtet und dabei außer Acht gelassen, dass es doch die Summe kleiner Teile ist, die das große Ganze erst möglich machen.

In unserer brandneuen Rubrik „Teilzeit“, möchten wir von Zeit zu Zeit einzelne LEGO® Parts in den Mittelpunkt rücken und ihnen damit endlich die Aufmerksamkeit zu Teil werden lassen, die sie sich verdient haben!

Jedes LEGO® Set ist die Summe seiner Teile

Den Anfang macht heute das Einzelteil mit der offiziellen Nummer 2342. Besser bekannt als Minifiguren-Kontroll-Einheit oder „Minifigure Control Panel“. Ich selbst bin Baujahr 1981 und empfinde daher dieses Einzelteil wortwörtlich als einen Teil meiner Kindheit.

Teil 2342: farblich variabel, bautechnisch recht unflexibel

In den Achtziger und Neunziger Jahren war das markante Stück Kunststoff ein weit verbreitetes und überaus wichtiges Utensil. Insgesamt fand es im Zeitraum von 1986 bis 2002 in 47 offiziellen LEGO® Sets Verwendung. Seinen ersten Auftritt hatte das Panel als Kontroll-Einheit der Classic Space Sets im Jahr 1986. In diesem Jahr war es ein wichtiges Teil in ingesamt 17 offiziellen LEGO® Sets.

LEGO® Set 6820 „Starfire 1“ aus dem Jahr 1986

Über die Jahre fand das Kontroll Panel neben den Classic-Space Sets zum Beispiel auch Verwendung in der beliebten Unterwasser Linie „Aquazone“ als Steuereinheit für U-Boote. Seinen finalen Auftritt hatte die Teilnummer 2342 im StarWars X-Wing Fighter (7142) im Jahre 2002.

Bild: ©Bricklink

Auch dort kam das Teil, diesmal in der sonnigen Farbgebung gelb, in seiner Parade-Rolle zum Einsatz: als Steuereinheit. Diese festgelegte Rolle wurde dem prägnanten Bauteil aber letztendlich zum Verhängnis. Als die LEGO®-Gruppe Anfang der 2000er Jahre finanziell strauchelte, besann man sich intern auf seine Wurzeln. LEGO® fuhr aus Kostengründen die Anzahl an speziellen Teilen massiv zurück um Produktionskosten zu sparen und beschränkte sich im Groh auf Parts, die eine möglichst vielseitige Verwendung ermöglichten.

Finale im StarWars X-Wing

Als LEGO® Ende 2018 das Set Bennys Space Squad (70841) auf den Markt brachte, war ich hellauf begeistert von diesem Set (und bin es noch immer). Unterschwellig habe ich jedoch schon damals etwas vermisst. Erst heute, bei der Recherche zu diesem Artikel ist mit klar geworden, welches wichtige Teil diesem neuen Set fehlt, um echte Retro-Gefühle zum Leben zu erwecken.

Part 2342: schmerzlich vermisst in Set 70841

Für mich persönlich bleibt Part 2342 in meinen LEGO® Erinnerungen ein wichtiger Teil meiner Kindheit. Für heutige Verhältnisse mag dieses Bauteil etwas fremdartig und ungewöhnlich erscheinen. Das ist aber genau, was es in meinen Augen ausmacht. Es hat Charakter! Ich bin dankbar für die schönen Erinnerungen, die unzähligen Stunden Spielzeit- und freue mich, mit diesem geliebten Teil unsere neue Rubrik TEILZEIT einzuläuten!

3 Gedanken zu „Ein Teil meiner Kindheit!

  • 21. Oktober 2019 um 19:09
    Permalink

    Ich wäre froh, wenn ich ein paar dieser Teile hätte… Da kann man einiges draus machen.

  • 22. Oktober 2019 um 5:51
    Permalink

    Sehr geil, genau das abgebildete Set 6820 hatte ich als Kind und es wird auch heute noch bei meinen Eltern verwahrt und meine Jungs spielen gelegentlich damit. Durch den Artikel ist mir dieses besondere Teil darin wieder ins Bewusstsein gerückt.
    Danke dafür 🙂

  • 22. Oktober 2019 um 6:15
    Permalink

    Ich könnte mir als Verwendung noch so Hafen-Poller vorstellen, wo man halt dann die Schiffe vertauen kann 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen