Invest-Review 21321 Internationale Raumstation (Ideas) - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

Invest-Review 21321 Internationale Raumstation (Ideas)

KategorieBeschreibung
Set NameInternationale Raumstation
Set Nummer21321
Set ThemenweltIdeas
Erschienen amFebruar 2020
UVP69,99€
Teile864
MinifigurenKeine
Bauzeitca. 1,5 Stunden
Hintergrund

Die Internationale Raumstation (ISS) ist momentan der „Außenposten“ der Menschheit im Weltraum und das größte künstliche Objekt (über 100m Länge!) im Orbit unseres Planeten, wo sie ca. 93 Minuten benötigt, um die Erde einmal zu umrunden. Seit Baubeginn des Gemeinschaftsprojekts – beteiligt sind die USA (NASA), Russland, Europa (ESA), Kanada (CSA) und Japan (JAXA) –  im Jahr 1998 wurde sie vielfach erweitert und hat sich stark verändert, ist aber seit Ende 2000 permanent bewohnt.  

ISS Verpackung Front

Das Anfang 2020 erschienene LEGO Ideas-Set der ISS (21321) hat wie die Station selbst eine bewegte Historie hinter sich. Bei der Ideas-Platform reichte Christoph Ruge (XCLD) mehre Entwürfe der Station ein, die er über mehrere Jahre hinweg realisierte. Gleich zwei seiner Entwürfe kamen dabei in relativ kurzer Zeit auf die benötigten 10.000 Stimmen. Neben einem deutlich größeren Entwurf kam auch der Entwurf der Station, die dem „fertigen“ Modell bereits recht ähnlich ist, auf die benötigten 10.000 Stimmen. Zunächst teilten allerdings beide Entwürfe das gleiche Schicksal und wurden von LEGO nicht umgesetzt.

ISS Verpackung Back

Dass jetzt die Internationale Raumstation trotz der anfänglichen Ablehnung von LEGO doch noch im Handel zu kaufen ist, liegt an einem Wettbewerb, den LEGO im Mai 2019 startete und bei dem Benutzer der Ideas Plattform darüber abstimmen durften, welches abgelehnte Set doch noch realisiert werden soll. Wenig überraschend setzte sich dabei die ISS gegenüber den anderen Entwürfen (Stitch, Sega Classic Arcade Machines und Small Yellow) durch, sodass das LEGO-Modell der Internationalen Raumstation 20 Jahre nach Inbetriebnahme der Station für faire 69,99€ gekauft werden kann.

ISS Anleitung

Die Raumstation entspricht dabei dem aktuellen Stand des Ausbaus (Ende 2019). Wer ein Gefühl dafür bekommen will, wie stark sich die Raumstation über die Jahre verändert hat, kann einen Blick auf das „erste“ (deutlich kleinere) LEGO-Set der Internationalen Raumstation (7467) werfen, das 2003 erschienen ist und auf dem damaligen Ausbaustand basierte. Das letzte LEGO Ideas-Set mit Weltraumbezug – die Saturn V Rakete (21309) – ist bereits ein legendäres Set und wird sich auf dem Zweitmarkt trotz zunächst relativ hoher Verfügbarkeit preislich sehr gut entwickeln. Ob auch die „Internationale Raumstation“ das Zeug zum herausragenden Investment hat, wollen wir in diesem Review klären.

Aufbau & Bauspaß

In dem LEGO Ideas-typisch sehr hochwertigen Karton befinden sich neben der sehr schön gestalteten Anleitung insgesamt sechs Tüten mit Lego-Bausteinen, in denen 864 Teile darauf warten, zu einer Raumstation zusammengesetzt zu werden.

ISS Teile

Zunächst baut man im ersten Abschnitt die aktuell verwendeten Transport-Raumschiffe Sojus und Dragon (in zwei Varianten) sowie das legändere Space Shuttle, das kurz nach Baubeginn der Station von der NASA ausgemustert wurde. Zusätzlich sind die gleichen Micro-Figuren (3x) enthalten, die auch schon der Saturn V beigelegt wurden.

Bauschritt1

Die Tüte für den zweiten Bauschritt enthält überwiegend schwarze Teile, sodass schnell klar wird, dass damit der Sockel der Station bzw. die „Haltevorrichtung“ gebaut wird. Die Konstruktion ist auch aufgrund der verwendeten Technic-Teile seht stabil. Sehr schön ist die in dem Bauschritt enthaltene bedruckte „Mini-Semi-UCS-Plakette“.

Bauschritt 2

Mit den letzten vier Bauschritten wird schließlich die Station selbst gebaut, wobei zunächst die Grundkonstruktion erstellt und diese dann Schritt für Schritt um die vielen Details erweitert wird. Als letztes werden die großen Solarpanele zusammengesteckt (8x identischer Bau) und an der Station angebracht. Der Bau gestaltet sich einfach und ist – bis auf die genannten Solarpanele –  recht abwechslungsreich, allerdings aufgrund der vielen Details auch mitunter etwas kleinteilig.

Nach ca. 1,5 Stunden steht dann die fertig gebaute Raumstation vor einem und ist mit über 50 cm breite deutlich größer, als die Anzahl von 864 Teilen vermuten lässt. Der Maßstab ist sehr gut gewählt, weil das Modell zwar groß, aber auch nicht zu groß ist und die ISS über genügend Details verfügt. Auch wenn viele Teile beweglich sing (z.B. lassen sich Solarpanele einzeln und als Gruppe drehen), ist die Internationale Raumstation in erster Linie ein Display-Modell für Weltraum-Fans. Als solches ist es wirklich gelungen.

Enthaltene Teile

Die Internationale Raumstation wird überwiegend aus Standardteilen zusammengesetzt, mit einer Ausnahme: Es gibt keinerlei Aufkleber in dem Set, sodass alle relevanten Oberflächen tatsächlich bedruckt sind. Die meisten dieser bedruckten Teile sind bisher in keimen anderen Set enthalten und damit exklusiv. Das Set ist daher sicherlich als Teile-Spender für alle interessant, die gerne einen Weltraum-MOC bauen wollen, da die bedruckten Teile sich dafür sicherlich sinnvoll einsetzten lassen

Minifiguren

Außer den schon aus der Saturn V bekannten drei Astronauten-Micro-Figuren (nicht maßstabsgetreu) sind keine weiteren Minifiguren enthalten.

Setbewertung und Fazit

Fans von LEGO und des Weltraum-Themas werden sich schon bei der Ankündigung des Sets und bei den ersten Bildern der „Internationalen Raumstation“ ziemlich gefreut haben, denn auch die Umsetzung dieses Ideas-Projekts kann überzeugen und ist ein klares Highlight des noch jungen LEGO-Jahres 2020. Das fertige Set wird den hohen Erwartungen vollends gerecht. Die Raumstation ist für die geringe Teileanzahl ausreichend groß und detailliert gestaltet und auch an nette Details wie die Plakette oder die Transport-Raumschiffe wurde gedacht. Der Aufbau selbst macht ebenfalls Spaß.

ISS Front

In der Vitrine macht die ISS ordentlich was her, auch dank der Tatsache, dass LEGO komplett auf Sticker verzichtet hat; eine Entscheidung, die (selbst bei Ideas-Sets) nicht selbstverständlich ist und dem Set eine höhere Wertigkeit verleiht. Dadurch erscheint auch der Preis von 69,99€ in der Summe relativ fair. Wer den Weltraum als Thema mag, macht bei der „Internationalen Raumstation“ wenig falsch.

KategorieWertungZusammenfassung
Aufbau & Bauspaß Thumbs Up HalfInteressanter uns spaßiger Aufbau der Internationalen Raumstation mit vielen verschiedenen Bautechniken. Teilweise aber etwas kleinteilig.
Enthaltene TeileThumbs Up HalfAusschließlich bedruckte Teile und keine Aufkleber, daher durchaus interessanter Teilespender für alle "Weltraum"-MOCs.
MinifigurenThumbs DownAußer den bekannten Microfiguren ist keine weitere Minifigur enthalten.
GesamtbewertungThumbs Up HalfDie Internationale Raumstation ist ein Highlight für Fans des "Space-Themas" und sieht zusammengebaut nach "mehr" als nur 864 Teilen aus.
Eignung als Investment – Übersicht

Wenn wir uns die Investment-Tauglichkeit des Sets im Detail anschauen, ist die Frage, ob es sich um ein „Lizenz“-Set handelt, gar nicht so einfach zu klären. Wir würden dies eher verneinen, da – obwohl z.B. das „20 Years ISS“ Logo auf der Verpackung abgedruckt ist –  für das Set (wohl) keine Lizenzgebühren von Lego bezahlt werden müssen. Die Lagerbarkeit des Sets ist auch aufgrund der kompakten Verpackung in Ordnung und erreicht einen durchschnittlichen Wert (knapp über 10.000€ pro m³).

Für AFOLs ist das ISS Set – wie die meisten LEGO Ideas-Sets – natürlich grundsätzlich interessant, allerdings beschränkt sich die Zielgruppe hauptsächlich auf Fans von Weltraum-Themen. Minifiguren-Sammler können die ISS links liegen lassen. Zur Zeit ist das Set noch bei LEGO exklusiv, es wird aber mit ziemlicher Sicherheit auch in Zukunft bei ausgewählten anderen Händlern erhältlich sind, sodass es in Zukunft Rabatte geben wird.

Hinsichtlich der Preis-Leistung des Sets ziehen wir ein insgesamt positives Fazit: Der Preis pro Teil ist mit 8,1 Cent durchschnittlich, wobei natürlich viele Prints enthalten sind. Das führt zu einem wirklich guten Einzelteilpreis: Wenn man sich die ISS rebricken wollen würde, müsste man aktuell (Februar 2020) 162€ (230%) investieren. Dieser Wert wird allerdings noch etwas sinken. Der Preis pro Gramm Lego ist mit 6,7 Cent noch im „guten“ Bereich. 

KategorieWertungZusammenfassung
Lizenz Thumbs Down HalfKeine "richtige" Lizenz, aber ISS-20 Jahre Logo auf der Packung
LagerbarkeitThumbs Straight10120€/m³ (Durchschnittliche Lagerbarkeit)
0,38x0,26x0,7m (recht kompakter Karton, gut lagerbar)
MUST-HAVE Faktor für Erwachsene Thumbs StraightIdeas Set mit gewissen MUST-HAVE Faktor, beschränkt allerdings auf Weltraum-Fans und Komplettisten.
Exklusivität Thumbs StraightAktuell noch exklusiv bei LEGO; Wird bei weiteren ausgewählten Händlern verfübar sein.
Preisleistung 1 - Cent/Teil Thumbs Straight8,1 Cent
Preisleistung 2 - Cent/Gramm Lego Thumbs Up Half6,7 Cent
Preisleistung 3 - Einzelteilwert Thumbs Up Half162€
230% des UVPs
Minifiguren Thumbs DownNur Microfiguren
Investment Fazit & Kaufempfehlung
Kategorie 4 Investment
Kategorie 4 Investment

Wie gut ist die ISS als Investment geeignet? Auch wenn das Set vielleicht nicht in Sphären einer „Saturn V“ vordringen wird, spricht alles dafür, dass die ISS sich im LEGO-Portfolio sehr gut entwickeln wird.  Die „Internationale Raumstation“ stellt damit für uns gerade noch ein Investment der Kategorie 4 dar. Wir sehen in dem Set ein starkes Investment mit sehr hohem Potential.

Interessant ist dabei sicherlich auch die Analyse, wie gut sich das „alte“ ISS Set (7467) entwickelt hat. Das mit 15€ damals sehr günstige Set war bis zur Ankündigung der neuen Station ca. 30-40€ (Neu/UVP) wert, was an sich bereits eine akzeptable Wertentwicklung darstellt. Allerdings sind die Preise in den letzten drei Monaten explodiert, sodass man aktuell für die alte ISS in MISC-Zustand zwischen 100€ und 150€ bezahlt. Das ist eine phänomenale Wert-Entwicklung (Glückwunsch an alle, die das Set so lange gehalten haben), allerdings lässt sich dies wohl nicht 1:1 auf die neue Ideas-Variante übertragen. Eine Verdopplung des UVPs nach End of Life innerhalb weniger Jahre ist aber aus unserer Sicht eine durchaus mögliche Wertentwicklung und das Potential für „mehr“ ist auch durchaus vorhanden.

Da die Internationale Raumstation nicht in den regulären Handel kommen und nur bei „ausgewählten“ Händlern erhältlich sein wird, werden Rabatte jenseits der 25% eher selten zu finden sein. Das wäre auch die Schwelle (Preis um die 50€), an der wir unbedingt empfehlen würden zuzuschlagen. Ansonsten kann man das Set auch mit niedrigeren Rabatten (15%+) durchaus zum eigenen LEGO-Portfolio hinzufügen. Ob das Set, wie bei Ideas häufig der Fall, wieder nach einem Jahr aus den Regalen gehen wird, wird man sehen müssen. Wir halten eine Laufzeit von zwei Jahren (EOL-Tipp: Ende 2021) für wahrscheinlicher, sodass man noch ausreichend Zeit haben wird, es sich zu sichern.

KategorieZusammenfassung
Investment-KategorieKategorie 4 Investment - Starkes Investment mit sehr hohem Potential
Kaufempfehlung fürs Lego-DepotUneingeschränkte Kaufempfehlung mit 15%+ Rabatt
MUST BUY mit 25%+ Rabatt

One thought on “Invest-Review 21321 Internationale Raumstation (Ideas)

  • 8. August 2020 um 15:35
    Permalink

    Hallo Jonathan,

    Tolles Review 👍 war sehr interessant zu lesen, vielen Dank für deine Arbeit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen