#LMDS - Episode 5 - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

#LMDS – Episode 5

Auch in Episode 5 unserer beliebten Serie haben mir zwei bekannte und äußerst interessante Persönlichkeiten aus der deutschsprachigen LEGO Szene die Fragen beantwortet, welche ihre liebsten Minifiguren aus dem Jahr 2020 und überhaupt sind. Die Antworten waren für mich mal wieder verblüffend und ich frage mich so langsam, ob man daraus ein psychologisches Profil anfertigen könnte … Aber urteilt selbst! Und hier sind sie, die Lieblingsfiguren von MrMeroh und Chris (Augustin Brothers). Los geht’s!

MrMeroh

The Joy of LEGO Art with MrMeroh

MrMeroh hat einen unterhaltsamen (noch viel zu kleinen) YouTube-Kanal, auf dem ihr Live Streams, Builds, Meinungen und alles rund ums Thema LEGO finden könnt. Mein persönliches Highlight ist das Video The Joy of LEGO Art, in dem MrMeroh kongenial in die Haut von Kunstlegende Bob Ross schlüpft um den LEGO Arts Iron Man (31199) zu malen. Nicht ohne Grund wurde dieses Video über 30.000 mal aufgerufen. Schaut es euch unbedingt an! Daneben gibt es Reiseberichte und Interviews, unter anderem mit Deutschlands einzigem zertifizierten LEGO Modellbauer Rene Hoffmeister. Über eine Instagram-Seite verfügt MrMeroh natürlich auch.

Und welche ist nun MrMerohs Lieblingsminifigur aus dem letzten Jahr? Hier die Antwort: „2020 fällt meine Wahl auf den Totenkopfmagier aus Ninjago 71722, obwohl ich nicht viel mit Ninjago am Hut habe und den Charakter durch die Serie nicht kenne! Aber die Figur strahlt etwas Bedrohliches aus, eine weiße Maske, ein toller Druck und auch noch schwarze Flügel! Geht’s noch unheimlicher?“ Ich muss zugeben, dass diese Figur gruselig ist … obwohl ich auch schon unheimliche Figuren bei LEGO Friends gesehen habe.

Skull Sorcerer (Quelle: bricklink.com)

MrMerohs liebste Figur aller Zeiten ist allerdings eine andere: „Meine Lieblings-Minifigur […] ist selbstverständlich Unikitty, auch wenn’s eigentlich keine Figur ist, gefällt mir ihre gespaltene Persönlichkeit unglaublich. Die Figur ist in pink und Glitzer total über alle Maßen verniedlicht […], dennoch kann man ihr Aggressionsproblem und ihre Störung nicht von der Hand weisen. Eine sehr ironische Figur, für mich der heimliche Star der beiden Lego Filme.“ Ich für meinen Teil weiß gerade nicht, ob ich den Totenkopfmagier oder Unikitty gruseliger finde …

Unikitty (Quelle: brickset.com)

Chris (Augustin Brothers)

Chris (m.) von den Augustin Brothers neben Thomas Kristiansen

Chris hat einen fantastischen BrickLink-Shop! Und Minifiguren sind das Kerngeschäft. Ihr findet dort zum Teil sehr seltene Minifiguren und manchmal findet ihr dort auch Minifiguren in absurden Stückzahlen (ich selbst hätte bei Chris mal fast aus Versehen 500 Gimlis bestellt). Und damit ist Chris ein wahrer Experte für Minifiguren und wir sind dankbar und stolz, dass er uns im Rahmen unseres Podcasts immer wieder an seinem Wissen teilhaben lässt. Nebenbei fertigt Chris auch geniale Custom Minifiguren an, die ihr unter anderem auf seiner Instagram-Seite bestaunen könnt.

Man sollte meinen, dass sich jemand, der sich so intensiv mit Minifiguren beschäftigt, dabei schwer tut, eine einzige Lieblingsfigur für das Jahr 2020 zu benennen. Für Chris war es aber scheinbar sehr leicht: „Bei der Ritter Figur aus 2020 mag ich das Schild am meisten und die Tatsache, dass überhaupt mal wieder ein Castle Thema aufgegriffen wurde.“ Die Figur stammt aus der Minifiguren Serie 20 und gefällt mir persönlich auch außerordentlich gut.

Tournament Knight (Quelle: brickset.com)

Wenn ihr bei Chris auch die Sehnsucht nach Rittern erkannt habt, wird euch nicht überraschen, welches seine liebste Minifigur überhaupt ist. Allerdings zeigt sich in den Ausführungen mal wieder, wie tief Chris im Thema steckt. Die „[…] Lieblingsfigur ist bei mir der normale Black Falcon Ritter, allerdings mit Spiegelaufdruck. Da schaut der Falke dann nach links statt nach rechts. Das sind einfach meine Figuren die 1983/1984 meine LEGO Liebe angefeuert haben und gleichzeitig habe ich auch beim Reselling mit diesen wieder gestartet. Der Spiegelaufdruck ist eine seltene Form, die den Wert von 4 € auf 15 € anhebt und nur Sammlern und Kennern überhaupt bekannt ist.“ Mir war der Spiegelaufdruck nicht bekannt. Euch etwa?

Black Falcon (Quelle: bricklink.com)

Ich finde es ja bemerkenswert, dass wir nach nunmehr fünf Folgen noch keine Minifigur doppelt haben. Was sagt ihr zur heutigen Auswahl? War eure Lieblingsminifigur dabei? Schreibt es in die Kommentare!

3 thoughts on “#LMDS – Episode 5

  • 29. Dezember 2020 um 12:14
    Permalink

    Die Serie ist eine unfassbar gute Idee, ich freue mich schon auf die nächste Folge.

  • 30. Dezember 2020 um 14:51
    Permalink

    Richtig tolle neue Serie!
    Vielleicht finden sich ja auch Stars außerhalb der Legowelt, die ihre Favoriten preisgeben würden.

  • 30. Dezember 2020 um 20:03
    Permalink

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Dies ist echt eine tolle Serie. Bitte fortführen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen