#MdW (94): Keine Kokosnuss - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

#MdW (94): Keine Kokosnuss

Lange hielt sich das Gerücht, dass wir noch in diesem Jahr vier Sets zur Indiana Jones-Reihe unter dem Codenamen Coconut erhalten sollten. Nun wissen wir aber, dass sich hinter diesem Codenamen Sets zum ersten und zum zweiten Avatar-Film verstecken. Für viele war dies bestimmt eine enttäuschende Nachricht. Ich bin da relativ entspannt. Denn zum einen freue ich mich in der Regel über neue Themenreihen und zum anderen können wir noch auf Indiana Jones-Sets pünktlich zum Kinostart des fünften Teils im nächsten Jahr hoffen.

Darüber hinaus bleibt uns ja noch der Blick zurück. Schließlich gab es schon einmal Sets zur Filmreihe von LEGO und tatsächlich bin ich in diesem Zusammenhang schon 2020 der Frage nachgegangen, ob es Nazis von LEGO gibt (hier nachzulesen). Den Protagnisten Dr. Henry Walton Jones Jr. habe ich aber bislang noch nicht in den Mittelpunkt gestellt. Das möchte ich hiermit nachholen.

Indiana Jones

LEGO veröffentlichte in den Jahren 2008 und 2009 sechs verschiedene Varianten von Indiana Jones (gespielt von Harrison Ford). Davon – und das ist durchaus bemerkenswert – erschien eine in insgesamt 15 Sets und die übrigen fünf in jeweils nur einem Set. Diese ungleiche Verteilung muss doch einen Effekt auf den Preis der Minifiguren haben, oder?

Die erste Minifigur ist auch gleichzeitig die am weitesten verbreitetste. Sie erschien unter anderem im größten Set der Serie Der Tempel des Kristallschädels (7627), welches aus 929 Teilen (inkl. einer coolen 3D-Bodenplatte) und 10 Minifiguren bestand. Der vierte Teil mag nicht der beliebteste gewesen sein – das Set bietet aber definitiv einige coole Spielfunktionen. Besonders auffällig finde ich die drei Skelette mit Kristallschädel, die bei BrickLink neu für etwa 6 Euro zu haben sind.

Der Tempel des Kristallschädels (7627) von 2008 (Quelle: brickset.com)

Die wertvollste Minifigur in diesem Set ist aber tatsächlich Indiana Jones. Diese Minifigur liegt neu bei etwa 12 Euro – obwohl sie noch in 14 weiteren Sets enthalten war. Schauen wir uns diese Minifigur genauer an: Auf dem Kopf sitzt selbstverständlich ein rotbrauner Hut, den schon zahlreiche Cowboys vor ihm getragen haben. Den Kopf mit Bartstoppeln und ohne Wendegesicht werden wir noch bei drei weiteren Minifiguren in diesem Artikel sehen. Der Torso mit der braunen Lederjacke und dem Hemd wurde eigens für diese Minifigur kreiert, ebenso das Beinteil mit Gürtel und Holster.

2009 erschien eine zweite Variante dieser Minifigur, die bis auf den Kopf mit der ersten identisch ist. Sie erschien nur in dem Set Der Friedhof von Chauchilla (7196) und Indy zeigt sich hier mit einem Grinsen im Gesicht. Neu ist diese Minifigur mit 14 Euro tatsächlich etwas mehr wert.

Der Friedhof von Chauchilla (7196) von 2009 (Quelle: brickset.com)

2009 durfte Indiana Jones sich auch neu einkleiden. So erschienen zwei Varianten mit einem offenen Shirt – einmal mit nur einem Ärmel. Hut, Köpfe und Hose sind alt bekannt. Die linke Variante kostet bei BrickLink neu 13 Euro, die rechte stolze 23 Euro.

Indiana Jones mit offenem Shirt (Quelle: brickset.com)

Außerdem veröffentlichte LEGO 2009 zwei Minifiguren ohne den ikonischen Hut. Aber gelegentlich muss Indy sich zu festlichen Anlässen in Schale werfen. Und da passt natürlich kein Hut dazu. Zum Vorschein kommt dafür eine Frisur, wie sie 2009 gängig war. Das Gesicht verändert sich nicht. Dafür bekommt Indy erstmals neue Hosen, jeweils passend zum Smoking. Die Variante mit weißem Frack kostet neu 20 Euro, die Variante mit grauem Anzug 13 Euro.

Indiana Jones ohne Hut (Quelle: brickset.com)

Ich kann persönlich mit den letzten beiden Versionen nicht so viel anfangen, weil ich Indiana Jones darin nicht erkennen würde, wenn ich nicht wüsste, dass er es sein soll. Für mich muss Indiana Jones einen Hut (und bestenfalls noch eine Peitsche) tragen. Wie siehst du das? Welche Variante gefällt dir am besten? Und freust du dich auf neue, detailliertere Minifiguren von Indiana Jones? Ich freue mich über deinen Kommentar!

2 thoughts on “#MdW (94): Keine Kokosnuss

  • 18. April 2022 um 9:37
    Permalink

    Indiana Jones ist einer meiner liebstne Filmhelden. Und wir alle wissen, dass es nur 3 Filme gibt – aber viel mehr hervorragende Videospiele. Fate of Atlantis… sigh… Ja, anderes Thema!
    Die Figuren sind der Hammer. Man erkennt sofort aus welchem Film welche Figur ist und Harrison Fords verschmitztes Grinsen ist der Hammer.

    Leider war das eine Themenreihe, die mitten in meinen Dark Ages war und ich verpasst hab. Danke, dass du mir nochmal einen Dolch ins Herz stichst 😉
    Und um es mit harten, klingonischen Worten zu sagen: nuq! bIlughbe‘

  • 18. April 2022 um 23:06
    Permalink

    Habe zum glück jedes set einmal und somit meine Figurensammlung komplett, ich hoffe die serie geht irgendwann einmal weiter.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen