Die Lieblings-Minifiguren der Stars - Episode 3 - Der Spielwaren Investor - spielend reale Rendite

Die Lieblings-Minifiguren der Stars – Episode 3

In der letzten Episode 2 unserer illustren Serie haben Markus (bricksofmaze) und Hendrik von JB Spielwaren uns an ihren Lieblingsminifiguren teilhaben lassen. Nach Episode 2 folgt ja bekanntlich Episode 3, heute wieder mit zwei bekannten Persönlichkeiten aus der LEGO Szene, nämlich Kevin Waberski (auch bekannt als Profinerd), der sich als besonders schwerer Fall entpuppte, und Michael Reimann (steinfluencer). Los geht’s.

Kevin Waberski (Profinerd)

Kevin vor dem magischen LEGO Laden (Quelle: instagram.com)

Kevin Waberski ist (wie wir alle irgendwie) ein Nerd. Aber nicht irgendeiner. Er ist der selbsternannte Profinerd! Und tatsächlich wirken die Beiträge auf seinem YouTube-Kanal, auf dem es Reviews, Aufbau- und Retrovideos zu bestaunen gibt, ebenso professionell wie die Beiträge für seinen Podcast. Zum Beruf gemacht hat er seine Leidenschaft für dänische Klemmbausteine aber nicht. Sämtliche Inhalte sind nämlich komplett kostenfrei. Wer Kevin aber unterstützen will, darf hier einen Blick auf seine Amazon Wunschliste werfen. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass es jetzt auch eine Profinerd Tasse käuflich zu erwerben gibt? In der Szene gilt Kevin übrigens als Experte für LEGO Technic. Und wahrscheinlich gibt es nur wenige Sets, die Kevin noch nicht motorisiert hat. Wer schon immer wissen wollte, wie man einen Volvo Dumper oder einen Liebherr R9800 mit dem Gamepad steuert, sollte unbedingt mal bei Kevin vorbeischauen.

Die Aufgabe, die ich Kevin gestellt habe, stellte offenbar eine wahrhaft große Herausforderung für ihn dar. Er hatte schlicht zu viele Minifiguren in der engeren Auswahl! Und da er ewig lange rumgeheult hat, gestattete ich ihm am Ende, drei Minifiguren für das Jahr 2020 zu benennen. So zählt zum Kreise seiner Lieblingsfiguren zunächst einmal der Viking aus der Minifiguren Serie 20. Die Begründung: „Ein Bart. Ein Helm – in zwei Farben. Ein Speer – mit metallfarbener Spitze und Holzgriff – ein bedrucktes Schild – toll bedruckter Torso und Beine (welche dual molded sind) und dazu noch zweifarbige Arme. Das ist all das, was eine Minifigur nur haben kann bei LEGO – und all das vereint in einer.“

Viking aus der Minifiguren Serie 20 (Quelle: bricklink.com)

Als zweite Figur nannte er mir mit Murt einen Bösewicht aus der Ninjago-Reihe, mit der Kevin eigentlich nicht viel anfangen kann. Jedoch hat er einen Sohn, der verrückt nach der Serie ist. Und hier ist die Verbindung: „So erfährt man beiläufig mehr über die Serie und beschäftigt sich mit den Sets näher. Und dann verstehe ich auf einmal, warum Kinder so sehr auf die Minifiguren stehen. So detailliert, so toll bedruckt – und immer wieder erfinden sie sich neu. Jedoch war im Jahr 2020 nicht Nya, Lloyd, Cole oder Kai mein Favorit. Nein! Ein Bösewicht hat das Rennen gemacht. Murt! Der Beschützer des Schwertes, Herr der Haargummis und schlummernder Ork im Felsen. Abgesehen von der Farbe der Minifigur und der tollen Frisur muss man den Druck der Beine und des Torsos hervorheben. Murt hat Bauchmuskeln. Eine Steinkette. Und viele kleine Details. Highlight ist aber der Kopf. So einen tollen Überbiss gab es noch nie.“

Murt (Quelle: brickset.com)

Damit aber noch nicht genug. Kevin nannte mir noch eine dritte Minifigur, die genau genommen gar keine ist. Aber weil Weihnachten ist, wollen wir es mal durchgehen lassen. Die Figur, um die es geht, ist Grogu alias The Child. Kevin gibt zu, dass es sich bei der Figur vielmehr um den Kopf von Yoda handelt, der „[…] einer Frischzellenkur unterworfen und etwas gebleacht wurde. Hinzu kommt nicht der Körper einer kleinen Minfigur sondern der eines LEGO City Babys. Es wurde extra für diese Figur, die bedruckt ist, mehrfarbig und für die Größe sehr detailliert – eine eigene Gussform angefertigt. So simpel, einfach und klein sie doch ist – so toll und unwiderstehlich ist sie auch.“

The Child (Quelle: brickset.com)

Nachdem es Kevin schon so schwer fiel, mir seine Lieblingsfigur aus diesem Jahr zu nennen, ahnte ich für die Frage, welches seine Lieblingsfigur aus den letzten 47 Jahren sei, Schlimmes. Umso überraschter war ich, als Kevin mir schrieb: „Und um es kurz zu machen: Die beste Minifigur die es jemals gab ist für mich Kapitän Rotbart aus der Piratenserie von 1989 […] Ich verbinde mit dieser Figur viel Spielspaß, tolle Abenteuer und – eine verlorene Hakenhand. Zwar habe ich die Minifigur heute noch (Beine, Hut, Kopf, Papagei) – aber am Arm fehlt die Hakenhand. So wie der Kapitän die fehlende Hand verschmerzt, so kann ich auch damit leben, dass meine Minifigur keinen Kunststoffhaken mehr hat.“ In der Tat ist Captain Red Beard eine echte Legende unter den LEGO Minifiguren und ich freue mich, dass er in unserer Reihe einen kleinen Auftritt hat. Und wer mehr über diese besondere Minifigur erfahren möchte, darf gerne einen Blick auf das Review von Lars werfen.

Captain Red Beard (Quelle: bricklink.com)

Natürlich musste Kevin noch hinzufügen, dass dies eine emotionale Entscheidung gewesen sei und seine Wahl ganz objektiv betrachtet auf den Frightening Knight aus der Minifiguren Serie 15 gefallen wäre. Denn: „Details, Zubehör, da passt alles in meinen Augen. Die schönste Figur die je gemacht wurde. Natürlich außer Murt, The Child und dem Wikinger.“ Nun gut. Ich muss zugeben, dass es sich hierbei um eine coole Figur handelt.

Frightening Knight (Quelle: brickset.com)

Michael Reimann (steinfluencer)

Michael Reimann (Quelle: weser-kurier.de)

Michael Reimann bezeichnet sich selbst auf seiner YouTube-Seite als bekennenden Nerd, Klemmbaustein-Liebhaber, Katzenfan, Apple-Fanboy und Retro-Gamer. Ganz nebenbei ist Michael Geschäftsführer des unter Apple-Usern weithin bekannten Webportals apfeltalk.de. Wenn ihr euch also jemals gefragt habt, was Apple und Klemmbausteine gemeinsam haben … Michael ist die Antwort. In der Klemmbaustein-Szene hat sich Michael unter seinem Synonym steinfluencer einen Namen gemacht. Und Michael hat ein großes Herz. Nicht nur, dass er seine Reichweite nutzt um kleinere Kanäle zu unterstützen. Er sammelt auch Geld für den guten Zweck. Erst vor wenigen Wochen initiierte Michael einen Spenden-Livestream auf YouTube, bei dem er unter anderem von Holger Wennmann (Austrian LEGO Fan) unterstützt wurde. 18.000 Euro kamen durch den Verkauf von seltenen Sets zusammen. Das Geld ging an den Bremer Verein Trauerland.

Im Gegensatz zu Kevin konnte sich Michael (mehr oder weniger) auf zwei Minifiguren festlegen. Kommen wir zunächst zu seiner Lieblingsfigur des Jahres 2020. Michael schrieb mir dazu folgendes: „Im Jahr 2020 habe ich mich endlich mal konsequent mit der LEGO Harry-Potter-Serie beschäftigt, neben der Winkelgasse und diversen Sets, die ich gekauft habe, habe ich auch alle Figuren aus der Serie ‚erfummelt‘. Meine Lieblingsfigur kommt daher aus dieser Serie und es handelt sich um Professor Dumbledore. Er gefällt mir deshalb so gut, weil er mit seinem wunderschönen Phönix wirklich eine gute Figur macht.“

Albus Dumbledore (Quelle: brickset.com)

Was die Frage nach seiner Lieblingsminifigur allgemein betrifft, antwortete er wie folgt: „Eine absolute Lieblingsfigur habe ich eigentlich gar nicht. Aber ganz gerne mag ich den Gamer aus der Minifigur-Serie Nummer 19. Der gefällt mir deshalb so gut, weil er so wie ich ein wenig nerdig daherkommt und einen Kopfhörer aufhat. Außerdem hat er immer sein Gamepad dabei.“

Video Game Champ (Quelle: brickset.com)

Aber auch Michael kam ins Wanken und nannte mir zumindest noch eine weitere Figur. Er schrieb: „Seit neuestem mag ich auch Chief Wheeler aus der Lego-City-Serie. Denn der sieht zumindest am Kopf genau so aus wie ich.“ Ich muss zugeben, dass da eine gewisse Ähnlichkeit erkennbar ist.

Police Chief Wheeler (Quelle: rebrickable.com)

Was haltet ihr von dieser Auswahl? Fällt es euch ähnlich schwer, eine oder zwei Lieblingsminifiguren zu benennen? Schreibt es in die Kommentare! Die nächste Folge erscheint übrigens schon bald und so viel darf ich verraten: Der eine hat einen roten Kopf und der andere betreibt eine Seite für Sparfüchse. Wer das wohl sein wird?

3 thoughts on “Die Lieblings-Minifiguren der Stars – Episode 3

  • 26. Dezember 2020 um 19:52
    Permalink

    Es würde mir ebenfalls sehr schwer fallen. Aber unmöglich wäre es nicht. Nur leider habe ich bisher noch keine Anfrage erhalten 😉 Schöne Serie! Lieb ich! Ich weiss übrigens nicht, was spannender ist: Welche Minifiguren genannt werden, oder welcher „Star“ da aus dem Hütchen gezaubert wird. Ich LIEBE es! 🙂

  • 27. Dezember 2020 um 8:54
    Permalink

    Komm‘ rüber mit deinen Lieblingsminifiguren! Dann mache ich was daraus!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen